Rot-Grün fördert Radwege:Mit dem Rad über die neue Friesenbrücke!

Westoverledingen/Weener. Der Neubau der Friesenbrücke schreitet voran. „Wichtig ist für die Bevölkerung, dass mit der neuen Friesenbrücke auch wieder eine Querung der Ems mit dem Rad und zu Fuß möglich wird, viele auf Westoverledinger Seite vermissen den kurzen Weg beispielsweise zur Arbeit oder zum Einkaufen in Weener mit dem Fahrrad. Daher freut es mich, dass das Land den Neubau der Zuwegung auf beiden Seiten der Ems mit bis zu 75 Prozent finanziert“, sagt die grüne Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz (Borkum/Leer).

© Halfwassen

Westoverledingen/Weener. Der Neubau der Friesenbrücke schreitet voran. „Wichtig ist für die Bevölkerung, dass  mit der neuen Friesenbrücke auch wieder eine Querung der Ems mit dem Rad und zu Fuß möglich wird, viele auf Westoverledinger Seite vermissen den kurzen Weg beispielsweise zur Arbeit oder zum Einkaufen in Weener mit dem Fahrrad. Daher freut es mich, dass das Land den Neubau der Zuwegung auf beiden Seiten der Ems mit bis zu 75 Prozent finanziert“, sagt die grüne Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz (Borkum/Leer).

Konkret geht es um den Neubau der Rampen den jeweiligen Deich hinauf zur Friesenbrücke auf Westoverledinger und Weeneraner Seite, die neue Brücke wird auch wieder zu Fuß und mit dem Rad passierbar sein. Insgesamt sind es 30 solcher Radverkehrsprojekte in ganz Niedersachsen, für die fast 20 Millionen Euro bereitgestellt werden.

 

Zurück zum Pressearchiv