Kultur:Janssen-Kucz: Förderung des Theaters "Lazarett" wichtig für Demokratie

Das Theater Lazarett in Aurich erhält schon bald finanzielle Unterstützung der rot-grünen Landesregierung. „Ich freue mich, dass das Wissenschafts- und Kulturministerium das junge und erste professionelle Theater Ostfrieslands mit 18.000 Euro für eine Produktion fördert. Konkret geht es dabei um das Theaterprojekt ‚Tisch und Fisch’, dass sich an Kinder richtet und auch Schulen mit einbindet. Die jungen Theatermacher haben die Herausforderungen unserer Zeit im Blick, es geht um das konstruktive Gespräch miteinander und dem Zuhören - das vielen von abhanden gekommen ist. Mit ihren Produktionen greifen gerade die freien Theater gesellschaftliche Debatten auf und tragen dazu bei, dass sich die Menschen mit aktuellen Fragestellungen beschäftigen. Das fördert unserer Demokratie.

© Daniel Schaffer

Das Theater Lazarett in Aurich erhält schon bald finanzielle Unterstützung der rot-grünen Landesregierung. „Ich freue mich, dass das Wissenschafts- und Kulturministerium das junge und erste professionelle Theater Ostfrieslands mit 18.000 Euro für eine Produktion fördert. Konkret geht es dabei um das Theaterprojekt ‚Tisch und Fisch’, dass sich an Kinder richtet und auch Schulen mit einbindet. Die jungen Theatermacher haben die Herausforderungen unserer Zeit im Blick, es geht um das konstruktive Gespräch miteinander und dem Zuhören - das vielen von abhanden gekommen ist. Mit ihren Produktionen greifen gerade die freien Theater gesellschaftliche Debatten auf und tragen dazu bei, dass sich die Menschen mit aktuellen Fragestellungen beschäftigen. Das fördert unserer Demokratie. Es ist daher wichtig, dass auch die freie professionelle Theaterszene, insbesondere auf dem Lande gefördert wird“, so die grüne Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz (Borkum). Hintergrund: Neben Landesbühnen sowie Staats- und Stadttheatern sind freie Theater in ganz Niedersachsen eine wichtige Säule der Kulturszene. Insgesamt unterstützt das Wissenschafts- und Kulturministerium die Einrichtungen in diesem Jahr mit fast einer halben Million Euro. Auf die Förderung von 30 Produktionen hatten sich 61 freie Theater beworben. Grundlage für die letztendliche Auswahl waren Empfehlungen eines ehrenamtlich besetzten Theaterbeirats. Die geförderten Projekte beschäftigen sich mit Themen wie Toleranz und Gleichberechtigung, aber auch Digitalisierung und Ökologie. Die setzt darauf, dass sich die finanzielle Unterstützung der freien Theater auch für andere Bereiche auszahlt. Freie Theater nämlich setzen immer wieder Impulse für die Weiterentwicklung des gesamten Kulturbetriebs.
Das Theater Lazarett in Aurich erhält schon bald finanzielle Unterstützung der rot-grünen Landesregierung.  „Ich freue mich, dass das Wissenschafts- und Kulturministerium das junge und erste professionelle Theater Ostfrieslands mit 18.000 Euro für eine Produktion fördert. Konkret geht es dabei um das Theaterprojekt ‚Tisch und Fisch’, dass sich an Kinder richtet und auch Schulen mit einbindet. Die jungen Theatermacher haben die Herausforderungen unserer Zeit im Blick, es geht um das konstruktive Gespräch miteinander und dem Zuhören - das vielen von abhanden gekommen ist. Mit ihren Produktionen greifen gerade die freien Theater gesellschaftliche Debatten auf und tragen dazu bei, dass sich die Menschen mit aktuellen Fragestellungen beschäftigen. Das fördert unserer Demokratie. Es ist daher wichtig, dass auch die freie professionelle Theaterszene, insbesondere auf dem Lande gefördert wird“, so die grüne Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz (Borkum).


Hintergrund:
Neben Landesbühnen sowie Staats- und Stadttheatern sind freie Theater in ganz Niedersachsen eine wichtige Säule der Kulturszene. Insgesamt unterstützt das Wissenschafts- und Kulturministerium die Einrichtungen in diesem Jahr mit fast einer halben Million Euro. Auf die Förderung von 30 Produktionen hatten sich 61 freie Theater beworben. Grundlage für die letztendliche Auswahl waren Empfehlungen eines ehrenamtlich besetzten Theaterbeirats. Die geförderten Projekte beschäftigen sich mit Themen wie Toleranz und Gleichberechtigung, aber auch Digitalisierung und Ökologie. Die setzt darauf, dass sich die finanzielle Unterstützung der freien Theater auch für andere Bereiche auszahlt. Freie Theater nämlich setzen immer wieder Impulse für die Weiterentwicklung des gesamten Kulturbetriebs.

Landesfördeprogramm ÖPNV 2024

Zurück zum Pressearchiv