Statement zum russischen Angriff in der Ukraine Janssen-Kucz: Krieg in Europa – Die schlimmsten Befürchtungen werden wahr

Mit dem Angriffskrieg der Russischen Föderation auf die Ukraine verändert sich Europa für immer. Meta Janssen-Kucz in einer ersten Reaktion:

„Meine schlimmsten Befürchtungen sind mit der beginnenden Invasion in der gestrigen Nacht wahr geworden.“

Neben der Solidarität mit Ukraine, sind jetzt massivste Sanktionen und die Beendigung jeglicher Wirtschaftsbeziehungen zu Russland erforderlich. Janssen-Kucz macht deutlich: „Auch auf Niedersachsen kommen erhebliche Auswirkungen zu, aber besonders wichtig sind jetzt schnell sichere Fluchtrouten nach Europa – in dieser dunklen Stunde stehen wir damit für Menschlichkeit in Europa.

Janssen-Kucz betont: „Der Weg der Diplomatie war richtig, die Bundesregierung hat mit aller Kraft versucht, den sich abzeichnenden Angriff noch abzuwenden. Durch maximalen Druck auf Russland muss der Krieg schnellstmöglich gestoppt werden. Viele Menschen in Russland sind ebenfalls schockiert über diesen skrupellosen Angriff“

Zurück zum Pressearchiv