Unterrichtsausfall ist "unverantwortlich" - FDP Leer muss eigene schwarz-gelbe Landesregierung in Sachen Unterrichtsversorgung zur Rede stellen!

Die grünen Abgeordnete Meta Janssen-Kucz, Leer, ist erfreut darüber, dass die FDP im Landkreis Leer aufwacht und die hausgemachte Bildungspolitik und damit den Unterrichtsausfall als unverantwortlich bezeichnet.

Janssen-Kucz: "Im Landkreis Leer sind sich die Elternvertreter und die PolitikerInnen einig, dass der Unterrichtsausfall so nicht mehr hinnehmbar ist. Wir alle wollen eindeutige Verbesserungen für die Zukunft der Kinder. Von uns glaubt keiner an die von der Regierung vorgelegten Statistiken, denn ständiger Unterrichtsausfall gehört zum Alltag der Schulen und Schüler."

Die grünen Abgeordnete schlägt  vor, gemeinsam, einen sofortigen Gesprächtermin, über den im Landkreis Leer lebenden Generalsekretär Herrn Ulf Thiele beim Kultusminister zu vereinbaren, um die Unterrichtsversorgung zumindest nach den Sommerferien mit Beginn des neuen Schuljahres spürbar zu verbessern.

 "Die Zukunft unserer Kinder und damit eine ausreichende Unterrichtsversorgung auch im ländlichen Raum haben an erster Stelle zu stehen und nicht Partei- und Regierungsinteressen. Lassen sie uns an einem Strang ziehen, im Interesse unserer Kinder!", so Janssen-Kucz. 

Zurück zum Pressearchiv