Starkes Ergebnis für die Grüne Meta Janssen-Kucz und viel Anerkennung für Tammo Lenger

Göttingen/Kreis Leer. Mit Meta Janssen-Kucz und Tammo Lenger ist der Kreis Leer gleich zweimal auf der grünen Landesliste für die vorgezogene Landtagswahl am 15. Oktober vertreten. Mit 77 Prozent hat der grüne Landesparteitag Meta Janssen-Kucz (Borkum) für die Region Ostfriesland am vergangen Wochenende in Göttingen auf den aussichtsreichen Platz fünf der Landesliste für die vorgezogene Landtagswahl am 15. Oktober in Niedersachsen gewählt.

 

„Ich freue mich über den großen Rückhalt der Partei, gerade auch für unsere erfolgreiche grüne Regierungsarbeit, mit 4 starken grünen Ministern und Ministerinnen. Ich bin hoch motiviert, weiterhin die Region Ostfriesland in Hannover für die Zukunft unserer Kommunen, Chancengleichheit, sowie den Umbau der Land- und der Mobilitätswirtschaft meine Frau zu stehen," sagte Janssen-Kucz, die Landtagsabgeordnete und niedersächsische Landesvorsitzende der Grünen ist.

Tammo Lenger kam auf Platz 22, sagt aber selbstbewusst: "Natürlich ist Platz 22 eine knappe Kiste, aber das ist für mich nur noch ein zusätzlicher Ansporn, mich jetzt erst recht in den Wahlkampf zu stürzen. Ich freue mich darauf."

Die Delegierten wählten auf den ersten vier Plätzen die bisherige Fraktionsvorsitzende Anja Piel, die beiden Minister Stefan Wenzel (Umwelt) und Christian Meyer (Agrar und Verbraucherschutz) sowie die Neueinsteigerin Umweltwissenschaftlerin Imke Byl.

Freude auch bei den grünen Kreisvorsitzenden, Christiane Kühmann und Lutz Drewniok: „Das klasse Ergebnis für Meta Janssen-Kucz gibt uns richtig Schwung. Auch über das tolle Ergebnis von Tammo Lenger freuen wir uns. Platz 22 im ersten Wahlgang gegen 4 starke Gegenkandidaten zu gewinnen ist schon eine super Leistung. Unsere beiden Kandidaten sind top für den Wahlkampf motiviert. Für uns ist klar: Unsere Region wird auch zukünftig in Hannover eine starke grüne Stimme haben“.

Zurück zum Pressearchiv