Statement Meta Janssen-Kucz zur akademischen Hebammenausbildung

Der Hebammenverband Niedersachsen fordert die Einführung von Studiengängen für Hebammen. Dazu sagt Meta Janssen-Kucz, gesundheitspolitische Sprecherin:

„Wir unterstützen die Forderung des Hebammenverbandes ausdrücklich, zügig primärqualifizierende Studiengänge in Niedersachsen einzurichten. Schon heute haben wir in Teilen Niedersachsens einen massiven Mangel von Hebammen. Das Aussitzen der Landesregierung wird die Versorgung schwangerer Frauen weiter verschärfen.

Deutschland ist das letzte Land in der EU, das noch keine akademische Hebammenausbildung hat. Und andere Bundesländer sind hier längst weiter als Niedersachsen. In vielen Regionen Niedersachsens haben Hebammen und andere Akteure bereits gute Vorarbeit geleistet und konkrete Vorschläge gemacht, wie die Akademisierung vorangebracht werden kann. Die Lösungen liegen in der Schublade – die Landesregierung muss sie nun zeitnah umsetzen.“

Zurück zum Pressearchiv