Meta Janssen-Kucz neue innen- und sportpolitische Sprecherin / Kritik am geplanten Castortransport

Die Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz wurde in der Fraktionssitzung am Dienstag zur neuen innenpolitischen und sportpolitischen Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion ernannt. Sie tritt damit die Nachfolge des im Oktober verstorbenen Abgeordneten Ralf Briese an und wird die Grünen ab sofort im Innenausschuss und Sport vertreten. Daneben wird Janssen-Kucz die Bereiche Kommunalpolitik und Kirchen bearbeiten. Auf regionaler Ebene wird sie für die Landkreise Leer, Aurich und das Ammerland sowie für die Städte Emden und Oldenburg zuständig sein.

Im Vorfeld des anstehenden Castortransportes erklärt die innenpolitische Sprecherin, dass Gorleben nicht als Endlagerstandort geeignet ist. Gorleben ist wie bekannt ein politischer Standort für die Endlagerung, die den notwendigen Sicherheitskriterien nicht entspricht. "Die Erfolgsaussichten für eine neue bundesweite Endlagersuche mit einer neuen Qualität der Bürgerbeteiligung hängen davon ab, ob die Bundesregierung und die Niedersächsische Landesregierung bereit sind vertrauensbildende Maßnahmen zu ergreifen, dazu gehört der Bau- und Erkundungsstopp und der sofortige Stop der Castortransporte nach Gorleben. Die Vorraussetzung für eine Lösung muss sein, dass man nicht mehr ergebnisoffen von Standorten spricht, sondern von einer weißen Landkarte ausgeht", so Janssen-Kucz.

Des Weiteren ruft die Grüne Abgeordnete auf Grund des geplanten und mittlerweile genehmigten Castortransportes nach Gorleben dazu auf, sich an der Großdemonstration am 26. November in Dannenberg zu beteiligen. Für engagierte Bürger aus Oldenburg, Ostfriesland, Ammerland und Wesermarsch wird es auch in diesem Jahr wieder einen Bustransfer geben, der auf der Seite von AntiAtom-Oldenburg gebucht werden kann:

http://www.antiatomoldenburg.de/

Ebenso organisiert der Grüne Kreisverband Leer einen Bustransfer nach Dannenberg und lädt umgehend alle Interessierten im Landkreis Leer zur Mitfahrt ein:

http://grueneleer.de/ortsverband-leer/aktuelles/

Zurück zum Pressearchiv