Statement Meta Janssen-Kucz: Corona-Krisenstab sofort einrichten – Land muss Kommunen bei Vorsorgemaßnahmen unterstützen

Nach der Unterrichtung des Niedersächsischen Landtags durch Gesundheitsministerin Reimann zum Corona-Virus sagt Meta Janssen-Kucz, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen im Landtag:

Die Entwicklung in Italien und seit 48 Stunden auch in Deutschland macht deutlich, dass die Ausbreitung des Corona-Virus eine neue Dynamik entwickelt hat. Notwendig sind neue Maßnahmen, die über einen Expertenkreis hinausgehen, da sich die Lage täglich und stündlich verändert. Es ist höchste Zeit für einen echten Corona-Krisenstab.

Das Land Niedersachsen darf die Landkreise und die kreisfreien Städte mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst nicht allein lassen, sondern muss alle erdenklichen Präventivmaßnahmen unterstützen.

Notwendig ist auch, den Pandemieplan laufend zu aktualisieren und vorsorgende hygienische Maßnahmen proaktiv zu kommunizieren.

Die Gesundheit der Bevölkerung hat im Zweifelsfall Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen, das gilt auch für Messen und andere große Veranstaltungen.

Zurück zum Pressearchiv