Statement Meta Janssen-Kucz: Corona-Krise – Vollbefragung der Pflegekräfte zur Pflegekammer muss verschoben werden

Die Grünen im Landtag fordern angesichts der Corona-Krise die geplante Befragung aller in der Pflege Beschäftigen zu verschieben. Meta Janssen-Kucz, gesundheits- und pflegepolitische Sprecherin der Grünen begründet das:

„Die Pflegekräfte dürfen jetzt nicht zusätzlich durch die geplante Vollbefragung zur Pflegekammer belastet werden. Das Corona-Virus/COVID-19 ist eine große Herausforderung für alle. Besonders aber für die Gesundheits- und Pflegekräfte, die ohnehin durch den Fachkräftemangel belastet sind. Die Krise und die mit dem Virus einhergehende steigende Anzahl an Patient*innen führt für Pflegekräfte nun zu einem enormen, kaum zu bewältigenden Arbeitspensum.

Der Fragebogen zur Evaluation der Pflegekammer sollte aber von allen Beteiligten in Ruhe und gut überlegt ausgefüllt werden können. Das ist in der derzeitigen Lage nicht möglich. Wir Grüne fordern deshalb die Vollbefragung der Pflegekräfte zur Pflegekammer zu verschieben.“

Zurück zum Pressearchiv