Erster Corona Fall in Niedersachsen Grüne: Schutz für Ärzt*innen, medizinisches Personal und Pfleger*innen muss jetzt an erster Stelle stehen!

Anlässlich des ersten bestätigten Corona-Falles in Niedersachsen erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion Meta Janssen-Kucz:

Wir fordern neben der bisher auf den Weg gebrachten Koordinierungsgruppe die sofortige Einrichtung eines landesweiten Krisenstabes, um die Ausdehnung des Corona-Virus soweit wie möglich einzuschränken. Das sehr dynamische, sich stündlich ändernde Infektionsgeschehen macht deutlich, dass alle Landkreise und kreisfreien Städte und vor allem die Gesundheitsämter, Ärzt*innenund Krankenhäuser jetzt aktiv unterstützt werden müssen.

Vor allem die Hausärzt*innen als erste Kontaktstelle und zuständig für Abstriche brauchen jetzt Unterstützung zum Eigenschutz. Die Landesregierung hat die Verpflichtung alle Ärzt*innen und medizinisches Personal zu schützen, sie muss jetzt schnellstmöglich die notwendigen Schutzausrüstungen zur Verfügung stellen. Dabei ist vor allem auch auf die Bestände von THW und Feuerwehren zurückzugreifen.

Grundsätzlich sollten nicht einzelne Krankenhäuser mögliche Corona-Fälle isolieren. Notwendig sind regionale Isolationszentren, um so die Gefährdung von anderen Patient*innen und medizinischem und pflegerischem Personal auszuschließen. Ansonsten wird das Gesundheitssystem in Niedersachsen destabilisiert.

Zurück zum Pressearchiv