Pressemeldung Nr. 175 vom

Als einen „Etappensieg für den Nichtraucherschutz“ hat die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Meta Janssen-Kucz das Landesgesetz zum Schutz vor Passivrauchen bezeichnet. Etappensieg im Nichtraucherschutz

Als einen "Etappensieg für den Nichtraucherschutz" hat die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Meta Janssen-Kucz das heute (Mittwoch) verabschiedete Landesgesetz zum Schutz vor Passivrauchen bezeichnet. Besonders erfreulich sei die Aufnahme von Spielplätzen als Nichtraucherschutzzone.

Es gebe aber auch Schattenseiten: "Auch wenn das Gesetz ein Schritt nach vorn ist, enthält es zu viele Ausnahmen vom generellen Rauchverbot, die zu Beginn der Beratungen nicht vorgesehen waren", sagte die Grünen-Politikerin. Besonders bedauerlich sei es, dass die schwarz-gelbe Regierung einer von der Grünen-Fraktion eingebrachten Bundesratsinitiative für einen konsequenten Nichtraucherschutz für die Beschäftigten in der Gastronomie nicht zugestimmt haben. In diesem Punkt würde die Landesregierung genauso wie die schwarz-rote Bundesregierung die ArbeitnehmerInnen im Regen stehen lassen.

Zurück zum Pressearchiv