Regionale Meldungen

Grüne Kreistagsfraktion schaltet in Sachen „Stopp der Netzvergabe durch Landrat Bramlage“ den Bundestag ein!

„Die bisherigen Erklärungen von Landrat Bramlage sind aus Grüner Sicht nicht ausreichend. Im Rahmen der Fürsorgepflicht gegenüber den Gemeinden und Städten im Landkreis Leer hätte Landrat Bramlage frühzeitig auf evtl. rechtliche und finanzielle Probleme hinweisen müssen."

Emsversalzung: Bauern stehen mit Problem allein da

Der Esklumer Landwirt, traf sich zu einer Gesprächsrunde mit Politikern der Grünen. Die Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz brachte eine „ernüchternde“ Stellungnahme des Umweltministeriums zum Thema mit.

"Die Stromnetze öffentlich kontrollieren"

"Energiewende Thema beim Friesentreffen in Rahe". Artikel aus der Ostfriesenzeitung.

Grüne Kreistagsfraktion unterstützt Ablehnung des geplanten Betreuungsgeldes

Die Grüne Kreistagsfraktion unterstützt die Initiative des Kinderschutzbundes Leer, sich gegen das von der CDU/CSU und FDP auf Bundesebene geplante Betreuungsgeld auszusprechen.

Janssen-Kucz: „Das Ökosystem Ems wurde zerstört – das Land kann nicht weiter tatenlos zusehen und die nächsten Emsanträge genehmigen!“ Grüne: Anfrage zur Versalzung der Ems durch Flussausbau – wurden in den letzten 20 Jahren die Grenzen des Vertretbaren überschritten?

Die Grünen Abgeordnete Meta Janssen-Kucz, Leer, hat eine kleine mündliche Anfrage an niedersächsische Landesregierung gestellt, in der sie den Umfang der Abhängigkeit von Flussbaumaßnahmen und dem Bau des Emssperrwerks bei der zunehmenden Versalzung der Ems klären möchte.

Grüne: Ostfriesland muss noch fahrradfreundlicher werden! Gute Geh- und Fahrradwege und gegenseitige Toleranz sind das A und O im Straßenverkehr!

Die Grünen Landtagsabgeordnete und Kreistagsfraktionsvorsitzende Meta Janssen-Kucz aus Leer kritisiert die Äußerungen von Bundesverkehrsministers Ramsauer(CSU) zu Fahrradfahrern, die er pauschal als "Kampfradler" bezeichnet."

Pressemeldung Nr. 146 vom

Individuelle und strukturelle Mängel ursächlich GRÜNE: Aufklärung der Versäumnisse im Mordfall Lena immer noch am Anfang

Nach der heutigen (Donnerstag) Landtagsunterrichtung durch Innenminister Uwe Schü-nemann haben die Landtagsgrünen ihre Einschätzung erneuert, dass sowohl individuelle als auch strukturelle Mängel zu den Fehlern im Emdener Mordfall Lena geführt haben.

Pressemeldung Nr. 140 vom

GRÜNE beantragen Sondersitzung von Innen- und Rechtsausschuss

"Nach den jüngsten Informationen über offensichtliche Ermittlungspannen, Fehler und Abstimmungsprobleme zwischen den beteiligten Institutionen erwarten wir umgehend eine vollständige Unterrichtung des Parlaments", so Meta Janssen-Kucz.

Pressemeldung Nr. 137 vom

Dank an die Ermittler für die schnelle Aufklärung im Fall Lena Grüne: Fragen zur Rolle der Sozialen Netzwerke und Agieren der Polizei vor Ort bleiben

"Die niedersächsische Polizei unter Herrn Schünemann löst ansonsten jede nicht angemeldete Versammlung umgehend auf und stellt Personalien fest; weshalb es in diesem Fall nicht erfolgte bleibt mir schleierhaft", so Meta Janssen-Kucz."Ein klares Signal gegen diesen Mob wäre notwendig gewesen."

 

Emsanträge: Vertiefung, Verbreiterung und jetzt noch Reduzierung der Sauerstoff Grenzwerte

„Der Landkreis Emsland macht sich zum Erfüllungsgehilfen eines Unternehmens und nimmt mit dem Antrag billigend die weitere Zerstörung des Lebensraum Ems in Kauf. Es bleibt nur zu hoffen, dass der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz dieser Salamitaktik die rote Karte zeigt.“