© cc0

Meine Region

Als waschechte Ostfriesin komme ich ursprünglich aus Uplengen und wohne heute auf Borkum und in Leer. Ostfriesland mit seiner Natur, dem Meer, viel Wind und frischer Luft liegt mir am Herzen. Hier bin ich aufgewachsen und liebe Land und Leute, die immer offen für einen einen Schnack zwischendurch sind und wo das MOIN die Türen und Herzen öffnet. 

Im Niedersächsischen Landtag habe ich immer einen Blick darauf, wie sich Anträge und Gesetze bei uns vor Ort auswirken. Ich bringe ebenso Anregungen, gute Ideen und Bedenken aus Ostfriesland mit nach Hannover um Lösungen für Mensch und Naturlandschaft zu finden. Wir sind an der Nordseeküste vor allem besonders stark vom Klimawandel betroffen, deswegen ist für mich ein starker Klimaschutz ebenso wichtig wie die Energiewende. Der Spagat zwischen Ökologie und Ökonomie gelingt uns vor Ort, darauf können wir stolz sein.

Regionale Meldungen

Tennet muss alternative Stromleitungstrasse prüfen - keine Freileitung durch Fehntjer Tief!

Die Grünen-Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz (Leer/Borkum) fordert den Netzbetreiber Tennet auf, die Pläne zurück zu ziehen, die notwendige 380-Kilovolt-Stromleitung durch das Naturschutzgebiet Fehntjer Tief zu ziehen und sich damit über sämtliche Bedenken hinweg zu...

Gänsejagd: Lobbyinteressen wichtiger als Schutz des Wattenmeeres

Die Jagd auf Zugvögel im Nationalpark Wattenmeer muss unverzüglich beendet werden: "Trophäenjagd geht überhaupt nicht, einen anderen Grund für die Bejagung gibt es nicht", kritisiert die Landtagsabgeorndete Meta Janssen-Kucz (Leer/Borkum). Eine Ausweitung der...

Janssen-Kucz zu Emder VW-Werk Überfälliger Schritt, bitter für die befristet Beschäftigten

"Ich begrüße die Entscheidung des Konzerns, das Werk Emden entsprechend fit für die Zukunft zu machen und somit viele Arbeitsplätze zu sichern. Endlich schlägt Volkswagen den Weg ein in Richtung enkeltaugliche Elektromobilität, als Teil der überfälligen...

Kein Rotstift bei der Landesbühne ansetzen - Keine Kulturwüste auf dem Land!

Die Landesbühne Nord in Wilhemshaven ist durch den Rotstift der Landesregierung bedroht, ein wertvolles Kulturgut in Weener, Leer, Esens oder Norderney könnte ersatzlos wegfallen. Janssen-Kucz, Grünen Abgeordnete und Landtagsvizepräsidentin: "Theater bildet, macht...

Krankenhausgesetz: "Richtungsweisende Reform, aber weiterhin Handlungsbedarf"

«Es muss selbstverständlich sein, dass sich Menschen in unseren Krankenhäusern sicher und geschützt fühlen und immer bestmöglich medizinisch behandelt und gepflegt werden», betonte die grüne Abgeordnete Meta Janssen-Kucz (Leer/Borkum) im Landtag: Das Parlament hat in...

Baltrum: Ausstieg aus Nationalpark wäre wie Rückwärtsgang in die Steinzeit

Die einstige Idee des Baltrumer Bürgermeisters, die Insel mittels einer Seilbahn mit dem Festland zu verbinden, hatte ja wenigstens noch einen gewissen Unterhaltungswert. Doch wenn die die Insel-CDU nun aus dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer aussteigen will,...

Podiumsdiskussion: "Gemeinsam sind wir stark"

"Was braucht eine zukunftsfähige Landwirtschaft?" - so lautete der Titel der Podiumsdiskussion in Potshausen, zu der Meta Janssen-Kucz unter anderem Maria Heubuch eingeladen hatte: Die Bäuerin und grüne Europaabgeordnete kritisierte die zukünftige Gemeinsame Agrar...

Janssen-Kucz: Gesundheits- und Umweltschutz gehen vor Munitionsübungen der Bundeswehr im Moor bei Meppen sofort stoppen!

Die Grüne Landtagsvizepräsidentin und Abgeordnete Meta Janssen-Kucz (Leer/Borkum) fordert zusammen mit den Grünen Kreisverbänden Emsland, Ammerland, Leer, Emden, Aurich, Wittmund, Friesland und Wilhelmshaven die sofortige Einstellung von Munitions/Raketentests im Moor...

Enercon Statement zum Runden Tisch Enercon in Hannover

Wirtschaftsminister Althusmann hat am heutigen Mittwoch zum Runden Tisch in Sachen Enercon eingeladen.

Arbeitsplatzabbau bei Enercon Statement Arbeitsplatzabbau in der Windenergiebranche

Land und Bund müssen endlich aktiv werden um weitere ökonomische Entscheidungen auf dem Rücken der ArbeitnehmerInnen zu verhindern. Als Grüne stehen wir an der Seite der betroffenen ArbeitnehmerInnen.