Kleine Anfrage Telepflege in Niedersachsen

Um dem Fachkräftemangel im ländlichen Raum zu begegnen, hat die Pflegepioniere GmbH in Oldenburg 2017 das ESF-geförderte Projekt Telepflege ins Leben gerufen. Die Förderung erfolgte über das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung. Ziel des Projekts ist es, die medizinisch-pflegerische Versorgung ortsunabhängig durch audiovisuelle Kommunikationstechnologien insbesondere im Bereich der Primärversorgung zu erproben und zu evaluieren. Der Schwerpunkt liegt auf Diagnostik, Konsultation und medizinischer Notfallbehandlung. Neben dem Informationsaustausch zwischen verschiedenen Fachexpertinnen und -experten können Pflegehilfskräfte und pflegende Angehörige auf diese Weise auch aus der Ferne durch Pflegefachkräfte beraten werden, indem medizinische Bilder und Daten elektronisch übermittelt werden.
Entsprechend den regionalen Bedarfen soll durch telepflegerische Maßnahmen der Zugang zu hochwertigen Gesundheitsdienstleistungen verbessert werden. Am Ende des Projekts wurde im Rahmen der Corona-Krise eine Telepflegezentrale aufgebaut, deren Finanzierung nun ungewiss ist. Am 30.04.2020 ist die finanzielle Förderung des Pilotprojekts ausgelaufen.

Zurück zum Pressearchiv