Ökolandbau in Ostfriesland nimmt zu Rot-Grün sorgt für Öko-Aufschwung und Bio-Boom

© CC0

Nach Jahren mit rückläufiger Entwicklung hat der Ökolandbau in Niedersachsen wieder steigende Flächenzahlen: So stieg die Öko-Fläche im Jahr 2016 um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Von 2016 bis zum Stichtag am 4. Oktober 2017 wurden sogar 145 neue Bio-Betriebe verzeichnet. Besonders stark fiel der Zuwachs im Landkreis Leer aus, hier stellten 23 Betriebe auf ökologische Landwirtschaft um.

„Die positive Entwicklung zeigt, dass die durch Rot-Grün verbesserten Rahmenbedingungen große Wirkung bei den Landwirten zeigen“, freut sich die Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz (Grüne) aus Leer/Borkum „Auch die starke Nachfrage der VerbraucherInnen nach ökologischen und regional erzeugten Lebensmitteln trägt sicher zusätzlich zu dem Wachstum beim Ökolandbau bei!“

Niedersachsen hatte im Vergleich zu den anderen Bundesländern bis 2013 die geringsten Öko-Fördersätze. Inzwischen gehört Niedersachsen bei der Öko-Förderung bundesweit zu den Spitzenreitern.

Zurück zum Pressearchiv